ISO 45001 Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Berufskrankheiten und Unfälle als wirtschaftliche Risikofaktoren

Das digitale Zeitalter vermittelt oft fälschlicherweise den Eindruck, dass Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Gesundheitsschäden der Vergangenheit angehören. Die schweren Unfälle des industriellen Zeitalters haben sich aber in Wahrheit nur gewandelt. Heute sind es vielmehr Gesundheitsrisiken auf psychischer Ebene oder langfristige Probleme, die zu einem erhöhten Krankenstand in Organisationen führen und somit direkte wirtschaftliche Konsequenzen haben können. Besonders typische Bürojobs und viele moderne Dienstleistungsberufe zeigen sich heute sehr anfällig für Berufskrankheiten mit einer direkten, wirtschaftlichen Auswirkung. Und diese Auswirkungen sind häufig beträchtlich. Nicht nur der reine Krankenstand, sondern auch zunehmende Vorruhestandsregelungen und steigende Versicherungsprämien machen es vor allem kleinen und mittelständischen Betrieben schwer, langfristig das eigene Mitarbeiterwachstum zu planen. Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit sind heute also keine reinen Modewörter mehr, sondern handfeste, wirtschaftliche Faktoren.

Durch die Norm DIN ISO 45001 steht heute ein gut in die betriebliche Praxis integrierbares Werkzeug zur Verfügung, um den Gesundheitsschutz in einen Unternehmen auch wirtschaftlich betreiben zu können.

Die ISO 45001 im Überblick

Wie alle modernen Normen besitzt auch die ISO 45001 eine High Level Structure und viele Gemeinsamkeiten mit anderen populären Normen wie der ISO 9001 oder der ISO 14001 für Umweltmanagement. Das bewährte PDCA-Prinzip (Plan-Do-Check-Act) steht somit auch im Zentrum der ISO 45001. Neben der konkreten Planung von Maßnahmen zur Arbeitssicherheit stehen auch unterstützende und übergreifende Anforderungen im Fokus. Die Anschaffung von Schutzkleidung technischen Hilfsmitteln entbindet somit beispielsweise nicht von weitergehenden Maßnahmen wie Schulung und Kommunikation zur Schaffung eines Sicherheitsbewusstseins.

Im Gegensatz zur früheren Standardnorm für Arbeitsschutz (OHSAS 18001) bindet die ISO 45001 auch die Führungsebene stärker in die Verantwortung mit ein. Ihre Aufgabe ist nicht nur die Schaffung eines Problembewusstseins für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, sondern auch die konkrete Umsetzung, Kontrolle und ständige Weiterentwicklung eingeführter Maßnahmen.

Vorteile einer ISO 45001 Zertifizierung

So seltsam es auch in unserer durchregulierten deutschen Wirtschaft anmuten mag, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind keine direkt vorgeschriebenen Verordnungen – eine Zertifizierung nach ISO 45001 insofern auch nicht verpflichtend. Eine entsprechende Zertifizierung prägt aber maßgeblich und positiv das Bild des Unternehmens als Arbeitgeber, sowie auch als Marktteilnehmer. Ein positives Image dieser Art ist nicht nur förderlich beim Kampf um die besten Köpfe, sondern auch in der allgemeinen Außenwirkung des Unternehmens. Minimierter Krankenstand und gesunde Mitarbeiter bis ins hohe Alter sichern dem Unternehmen Kontinuität in seiner Arbeit und halten Erfahrung und Wissen lange Zeit zusammen. Kritische Kennzahlen wie Schulungsbedarf, Mitarbeiterfluktuation und Betriebsausfälle lassen sich somit gezielt verbessern und haben direkte Einflüsse auf Umsatz und Gewinn.

Aufwand und Kosten einer ISO 45001 Zertifizierung

Wie bei den meisten anderen Zertifizierungen auch, so hängen die Kosten bei der ISO 45001 vor allem von der Unternehmensgröße ab. Natürlich spielt aber auch die Branche und das aus ihr hervorgehende Risikopotential eine gewichtige Rolle. Des weiteren ist der externe Beratungsaufwand durchaus groß, da es sich beim Thema Sicherheit und Gesundheit eben um sehr spezifische Themen handelt, die mit dem eigentlichen Kerngeschäft in der Regel wenig zu tun haben.

 

ISO 45001 Beratung mit PeRoBa Qualitätsmanagement München

Qualitätsmanagement wird allzu oft nur rein wirtschaftlich gesehen. Ziel ist die Verbesserung von Prozessen, um sie wirtschaftlicher oder einfacher zu gestalten. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz werden da in der Praxis häufig noch zu selten gleich mitbetrachtet. Der große Vorteil der ISO 45001 gegenüber ihren Vorgängern ist ihre gute Integrierbarkeit in andere Qualitätsmanagementansätze und -konzepte, so dass sich Befürchtungen nach allzu hohen Kosten in der Praxis nur selten bewahrheiten. Sehr oft stellt sich dann heraus: ein guter Prozess ist eben auch häufig gleich ein sicherer Prozess. Und die hierdurch gewonnenen Kosteneinsparungen und Wettbewerbsvorteile nimmt man doch gerne mit.

Die PeRoBa Qualitätsmanagement GmbH München ist mit langjähriger Erfahrung im Qualitäts- und Gesundheitsmanagement ihr zuverlässiger Partner bei allen Themen rund um Qualität und Arbeitssicherheit. Mit unserer Kernkompetenz im Maschinenbau und im Bereich Automotive sind wir es gewohnt höchste Anforderungen zu erfüllen und unsere Kunden fit für einen globalen Wettbewerb zu machen. Diese Kompetenz können wir auch in beliebigen anderen Fachbereichen nutzbar machen.

Angewandte Arbeitssicherheit und gelebter Gesundheitsschutz – mit der ISO 45001 Beratung von PeRoBa München.

ISO 45001 Seminare, Workshops und Weiterbildung

 Mit unserer langjährigen Erfahrung profitieren sie und ihr Unternehmen von den Vorteilen der ISO 45001. Wir stellen für sie individuelle und maßgeschneiderte Seminare (inhouse oder extern) und Workshops zusammen, die ihnen und ihren Mitarbeitern eine zielgerichtete Weiterbildung zum Thema Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz erlauben.

 

Vorteile ISO Zertifizierung

ISO 45001 Beratung. Wir beantworten gerne ihre Fragen.

Bewerten Sie uns. Google Business Bewertung: 5 / Beste: 5 / Bewertungen gesamt: 1