Lohnt sich eine Maschinenbau ISO Zertifizierung für meinen Betrieb?

Der Maschinenbau und Anlagenbau ist traditionell der große Motor des Qualitätsmanagements und begründet nicht zuletzt auch den guten Ruf, den Produkte „Made in Germany“ weltweit haben. Aber der Vorsprung bröckelt gewaltig. Nicht nur die neuen Wachstumsweltmeister aus China und Indien haben stark aufgeholt, was den Maschinenbau angeht, auch bereits totgesagte Industrien in den USA geben plötzlich wieder mächtig Gas. Für deutsche und europäische Unternehmen, die weltweit erfolgreich sein möchten, ergibt sich hier ein Zwang zu noch mehr Innovation und noch mehr Qualität. Denn was Produktivität und Kosten angeht, ist hierzulande das Potential größtenteils schon ausgeschöpft.

Basis jedes Qualitätsversprechens ist heute eine entsprechende ISO Zertifizierung im Maschinenbau – in der Automobilbranche praktisch schon absolute Voraussetzung, um lukrative Aufträge überhaupt erhalten zu können. Man muss aber heute das Thema Qualitätsmanagement viel weiter gefasst betrachten, als es sich ursprünglich im Automobilbau entwickelt hat. Neben der reinen Produktqualität stehen heute mehr denn je die Themen Effizienz und auch Außenwirkung im Mittelpunkt. Ein Unternehmen ohne ISO Zertifizierung im Maschinenbau ist heute kaum überlebensfähig.

Vorteile einer ISO Zertifizierung im Maschinenbau

Gerade im Maschinenbau erübrigt es sich heute zumeist überhaupt noch von Vorteilen zu sprechen. Es ist einfach obligatorisch geworden eine ISO Zertifizierung zu haben. Das erwarten nicht nur die Kunden, auch Subunternehmen oder Lieferanten hätten Probleme, wenn ihr eigenes Qualitätsmanagement plötzlich auf nicht geeignete (oder gar nicht vorhandene) Schnittstellen trifft. In der Praxis sind solche Konstellationen heute kaum mehr überbrückbar.

Nichtsdestotrotz ist es immer wichtig, sich die Vorteile eines ISO-konformen Qualitätsmanagements auch regelmäßig bewusst zu machen. Denn nur so kann man das QM in der Praxis auch leben und weiterentwickeln.

Wettbewerbschancen und größere Umsätze

Um heute gegen die internationale Konkurrenz überhaupt bestehen zu können, ist nachgewiesene Qualität ein wichtiger Faktor. Nicht nur Endkunden vertrauen Zertifizierungen, Nachweisen und Auszeichnungen heute fast blind, auch im B2B Bereich ist es ein wichtiges Entscheidungskriterium. Neue Märkte und neue Käufergruppen zu erschließen geht neben dem Preis eben am besten mit Qualität. Und beim Preis findet sich heute fast immer jemand der günstiger anbieten kann.

Die Kosten zu senken ist dennoch ein klassisches QM-Ziel. Mehr Effizienz und Produktivität mit weniger Einsatz – das ist mit gezielter Optimierung kein leeres Versprechen. Gerade lange Zeit bewährte Prozesse haben die Eigenschaft suboptimale Lösungen unmerklich zu assimilieren. Nach kurzer Zeit erscheinen „Notlösungen“ wie ein fester Bestandteil des eigentlichen Prozesses. Solche Prozesse wieder grundlegend zu analysieren und für jeden Teilprozess eine optimierte Lösung zu finden ist daher die geeignete Herangehensweise, um hier noch ungenutztes Potential zu erschließen. So können gezielt Kosten gesenkt und der erzielte Umsatz gesteigert werden.

Image und Risiken

Ein ramponiertes Image wieder zu bereinigen kann heute existenzgefährdende Summen verschlingen. Schlechte Presse und schlechte Tests stehen fast zwangsläufig für immer im Internet zum Abruf bereit. Hier hilft am besten vorsorgen anstatt nachbessern. Ein gutes Image ist heute dagegen schon das halbe Marketing. In Zeiten, wo die Kaufentscheidungen immer öfter anhand von „Sternchen“ und „Noten“ getätigt werden, können ein paar positive Berichte und Meinungen schon der halbe Verkauf sein.

Qualität ist heutzutage auch viel mehr als noch vor ein paar Jahren. Nicht nur das Produkt selbst, sondern auch weiche Faktoren, wie etwa Umweltschutz und Nachhaltigkeit beeinflussen Kaufentscheidungen mehr denn je. Abhängig von der konkreten Branche kann es also durchaus Sinn machen, sich auch mit weiteren Normen und Zertifizierungen jenseits der „normalen“ ISO 9001 zu beschäftigen.

Aber auch Risiken lassen sich mit Qualitätsverbesserungen im Hinblick auf eine ISO Zertifizierung bereits vorab minimieren. Eine vorhandene Zertifizierung kann oftmals schon alleine durch ihr Vorhandensein allgemeine Kritiken oder Vorwürfe (zum Beispiel grobe Fahrlässigkeit) von selbst entkräften. Das Risiko gerichtlicher Auseinandersetzungen und entsprechender Folgekosten kann hier aktiv gesenkt werden.

Motivierte Mitarbeiter und verbesserte Produktivität

Viele Unternehmen fürchten die berüchtigte Qualitätsbürokratie. Wer von vornherein aber die Bedürfnisse seiner Angestellten im Fokus behält, kann im Vorfeld einer ISO Zertifizierung gezielt Vorurteilen und schlechter Stimmung vorbeugen.

Natürlich hat die Einführung einer Qualitätssicherung zusätzlichen Aufwand zur Folge. Und natürlich ist ein Teil dieses Aufwandes auch Papierarbeit. Aber hier hat man in der Praxis auch viele Freiheiten und Möglichkeiten bei der Implementierung und Umsetzung. Ein akzeptiertes Qualitätsmanagement führt in der Praxis fast immer zu leistungsbereiteren Mitarbeitern, die sich noch mehr mit Produkt, Dienstleistung und Unternehmen identifizieren und auch selbst Verbesserungen einbringen wollen. Das gilt ganz besonders für einen so technischen Bereich wie den Maschinenbau, der praktisch schon immer von den genialen Einfällen einzelner vorangebracht wurde.

Auch das Einbinden neuer, qualifizierter Angestellter kann durch eine ISO Zertifizierung stark vereinfacht werden. Neue Mitarbeiter, die genormte und deswegen bekannte Prozesse vorfinden, können ohne großen Aufwand umgehend produktiv mitwirken. Lange Einarbeitungszeiten entfallen somit immer öfter.

Ihr Weg zur erfolgreichen ISO Zertifizierung – mit PeRoBa Beratung

Die PeRoBa GmbH München unterstützt Sie umfassend auf dem Weg zur erfolgreichen ISO Zertifizierung im Bereich Maschinenbau. Ob Sie eine Erstzertifizierung anstreben, eine Neuzertifizierung ansteht oder die Umwandlung bestehender Zertifikate durchgeführt werden soll, wir helfen Ihnen bei der Analyse und Implementierung eines geeigneten Qualitätsmanagement-Systems. Zudem übernehmen wir fachgerechte Schulung und Einarbeitung Ihrer Mitarbeiter und Ihrer Lieferanten. Wir analysieren und optimieren gezielt Ihre Prozesse, Organisationen und Organisationseinheiten sowie auch Ihre vorhandene Infrastruktur. Unsere Berater führen interne Audits durch und helfen bei der Planung von zukünftigen Zertifizierungen.

PeRoBa Beratung – Maschinenbau ISO Zertifizierung!

Vorteile ISO Zertifizierung

Ihre ISO Zertifizierung im Maschinenbau. Wir beantworten Ihre Fragen.

Bewerten Sie uns. Google Business Bewertung: 5 / Beste: 5 / Bewertungen gesamt: 1